Projektbezogenes Lernen: Die Projektseminare

In den Projektseminaren (Module GL 3 und 4) findet eine Verknüpfung zwischen wissenschaftlicher Reflexion und forschungsbasierter Projektarbeit statt. Auf der Grundlage wissenschaftlicher Analysen wird ein Projekt konzipiert, wobei die Studierenden den Ablauf von der Planung über die eigentliche Durchführung bis hin zum gemeinsamen Abschluss mitgestalten und in ihren Entscheidungen von erfahrenen Wissenschaftler_innen sowie Kooperationspartnern aus dem Literatur- und Kulturbetrieb beraten werden.

 

Die Organisation der Lehre in Form von Projektseminaren fördert forschendes Lernen und zielt auf die Vermittlung von berufsrelevanten Qualifikationen ab: Die Studierenden erwerben Kompetenzen, die die Unternehmensstrukturen der modernen Arbeitswelt entscheidend prägen. Wesentliche Ziele projektorientierten Lernens sind die Förderung von Selbstständigkeit, das kooperative Lernen und das Arbeiten in Teams. Überdies erhalten die Studierenden Einblick in potentielle Arbeitsfelder.

 

Beispielprojekt: 10 Jahre Deutscher Buchpreis